0
Stahlstraße 8: Diese Lagerhalle im Gewerbegebiet Lintel haben zwei Mitarbeiter der Stadtverwaltung im Dezember 2018 kontrolliert. Von der Staatsanwaltschaft Bielefeld bekamen sie nun das "Attest für ein einwandfreies Handeln". - © Marion Pokorra-Brockschmidt
Stahlstraße 8: Diese Lagerhalle im Gewerbegebiet Lintel haben zwei Mitarbeiter der Stadtverwaltung im Dezember 2018 kontrolliert. Von der Staatsanwaltschaft Bielefeld bekamen sie nun das "Attest für ein einwandfreies Handeln". | © Marion Pokorra-Brockschmidt

Rheda-Wiedenbrück Keine Anklage wegen Hausfriedensbruch: Rathaus wusste schon im Juni Bescheid

Nach der Einstellung des Ermittlungsverfahrens wegen Hausfriedensbruchs in Rheda-Wiedenbrück, betont die Politik das "korrekte Handeln" der Rathausmitarbeiter. Kritik gibt es am Verhalten einer Fraktion.

Marion Pokorra-Brockschmidt
09.10.2019 | Stand 09.10.2019, 16:17 Uhr

Rheda-Wiedenbrück. Ein Anrecht auf mehr Informationen habe der Rat zur Einstellung des Ermittlungsverfahrens gegen den Ersten Beigeordneten Georg Robra und Brandamtmann Otto Bensiek, die über die "nüchterne Stellungnahme der Stadtverwaltung" hinaus gehen. Das forderte Volker Brüggenjürgen, Bündnisgrüne, in der Ratssitzung am Dienstagabend.

realisiert durch evolver group