0
Ein Aufsteller verkündet, dass der Investor Gazeley ein 126.000 Quadratmeter großes Logistikzentrum baut. Mieten wird es Amazon. Der zweite Aufsteller spricht von 150 Hektar Fläche für Industrie und Gewerbe. - © Marion Pokorra-Brockschmidt
Ein Aufsteller verkündet, dass der Investor Gazeley ein 126.000 Quadratmeter großes Logistikzentrum baut. Mieten wird es Amazon. Der zweite Aufsteller spricht von 150 Hektar Fläche für Industrie und Gewerbe. | © Marion Pokorra-Brockschmidt

Rheda-Wiedenbrück Gewerbegebiet Aurea an der A 2 soll weiter wachsen

Die FDP scheitert mit ihrem Antrag, „Konsequenzen aus der Amazon-Ansiedlung“ ziehen zu wollen - trotzdem könnten die Stadträte vorab künftig besser informiert werden, was auf dem Gelände passiert

Marion Pokorra-Brockschmidt
24.05.2019 | Stand 23.05.2019, 18:28 Uhr

Rheda-Wiedenbrück. Geht es künftig im interkommunalen Gewerbegebiet Aurea um den Verkauf eines Grundstücks, das größer als acht Hektar ist, sollte der Stadtrat vorab informiert werden und dazu Stellung nehmen können. Dass beantragte die FDP als „Konsequenzen aus der Amazon-Ansiedlung".

realisiert durch evolver group