Der ausgebrannte Transporter. - © Andreas Eickhoff
Der ausgebrannte Transporter. | © Andreas Eickhoff

Rheda-Wiedenbrück Transporter auf B 64 brennt komplett aus

Fahrer unverletzt

Andreas Eickhoff

Rheda-Wiedenbrück. Am Freitagabend mussten die Feuerwehrleute ausrücken, um einen brennenden Transporter auf der Umgehungsstraße (B64) zu löschen. Die Bundesstraße Richtung Lippstadt musste komplett gesperrt werden. Der Fahrer des Transporters, ein 32-jähriger Lippstädter, konnte den Wagen in Höhe der Brücke über die Rietberger Straße noch auf die Beschleunigungsspur lenken und unverletzt aussteigen. Aufgrund ungenauer Ortsangaben beim Notruf wurde der Löschzug Batenhorst alarmiert, neben den Kräften der hauptamtliche Wache rückte später auch noch ein Tanklöschfahrzeug mit 4.000 Litern Wasser des Löschzuges Wiedenbrück aus. Trotz des schnellen und massiven Einsatzes brannte der Wagen komplett aus. Die Feuerwehrleute konnten aber einen größeren Böschungsbrand verhindern und wässerten die Umgebung des Brandortes intensiv. Obwohl für diesen Bereich eigentlich die Autobahnpolizei Bielefeld zuständig ist, wurde die Schnellstraße vom Verkehrsdienst der Gütersloher Kreispolizeibehörde gesperrt. Ferner waren Beamte der Wache Rheda-Wiedenbrück vor Ort und nahmen den Vorfall zu Protokoll.

realisiert durch evolver group