NW News

Jetzt installieren

0
Kritik an Tönnies: Die Gruppe "Schweinebande" mit Vertretern der IG Werkfairträge und des Bündnisses gegen die Tönnies-Erweiterung beim Rosenmontagsumzug. - © Natalie Gottwald
Kritik an Tönnies: Die Gruppe "Schweinebande" mit Vertretern der IG Werkfairträge und des Bündnisses gegen die Tönnies-Erweiterung beim Rosenmontagsumzug. | © Natalie Gottwald
Rheda-Wiedenbrück

Protest gegen Tönnies-Erweiterung: Weiter Wirbel um "Schweinebande"

Rosenmontagsumzug: Die Fußgruppe der Mitglieder von IG Werkfairträge und des Bündnisses gegen die Tönnies-Erweiterung und das Verbot eines Transparentes durch das RMK liefern weiter Gesprächsstoff

Natalie Gottwald
20.02.2018 | Stand 20.02.2018, 11:35 Uhr

Rheda-Wiedenbrück. Dass eine Prise Politik wohl schon zu viel gewesen sei für den Rosenmontagsumzug durch Rheda-Wiedenbrück kritisieren die rund 20 Mitglieder der IG Werkfairträge und des Bündnisses gegen die Tönnies-Erweiterung und beziehen sich damit auf die Berichterstattung in der Neuen Westfälischen vom 13. Februar.