0
Passt perfekt: Jona aus Rietberg kann mit seinem Ranzen in die Schule gehen. - © Waltraud Leskovsek
Passt perfekt: Jona aus Rietberg kann mit seinem Ranzen in die Schule gehen. | © Waltraud Leskovsek

Rheda-Wiedenbrück Viel Rummel beim OWL-i-Männchen-Tag

Gefragt: Bei der Informationsmesse rund um die Einschulung geht es um die Sicherheit und die Gesundheit der Kinder. Und natürlich auch um ihren Spaß

Waltraud Leskovsek
08.05.2017 | Stand 07.05.2017, 21:36 Uhr
Blick in die Messehalle: Der Reiterhof Hartmann hatte ein Voltigier-Pferd dabei, das die Kinder gerne ausprobierten. - © Waltraud Leskovsek
Blick in die Messehalle: Der Reiterhof Hartmann hatte ein Voltigier-Pferd dabei, das die Kinder gerne ausprobierten. | © Waltraud Leskovsek

Rheda-Wiedenbrück. Seit nunmehr 10 Jahren erfreut sich der OWL i-Männchen-Tag größter Beliebtheit. Schon zu Beginn pünktlich um 10 Uhr standen die ersten angehenden Schulkinder mit ihren Schulranzen auf dem Rücken vor der Tür und warteten gespannt auf den Einlass. Das Autohaus Ford Lückenotto hatte sich binnen weniger Stunden in eine kleine Messehalle verwandelt, in der geballte Informationen rund um den ersten Schultag vermittelt wurden.

Empfohlene Artikel

Die News-App

Jetzt installieren