0
In Tracht: Margarita Große-Aschoff (r.) zeigt den Reisenden, wie in Peru Babys im "Manta" getragen werden. - © Waltraud Leskovsek
In Tracht: Margarita Große-Aschoff (r.) zeigt den Reisenden, wie in Peru Babys im "Manta" getragen werden. | © Waltraud Leskovsek
Rheda-Wiedenbrück

Preis: Weltreisen durch die Wohnzimmer in Rheda-Wiedenbrück

Eine Peruanerin erzählt in ihrem Wohnzimmer von der Heimat. Und der Ursprungsidee von Catrin Geldmacher wurde eine besondere Anerkennung zuteil

Waltraud Leskovsek
22.11.2016 | Stand 21.11.2016, 20:12 Uhr

Rheda-Wiedenbrück. Im Haus der gebürtigen Peruanerin Margarita Große-Aschoff und ihrem Mann Wolfgang gab es die 281. Weltreise durch Wohnzimmer. Bei diesem Ausflug erzählen Menschen, die nicht in Deutschland geboren wurden, zwei Stunden lang von sich, ihrer Familie und ihrem Herkunftsland. Ängste und Vorurteile werden so abgebaut, die Reisenden lernen Menschen und ihre Kulturen kennen.