0
Soll bis zu acht Flüchtlingen ein Zuhause geben: Die Stadt hat das alte Küsterhaus in St. Vit für ein Jahr gemietet. - © Pok
Soll bis zu acht Flüchtlingen ein Zuhause geben: Die Stadt hat das alte Küsterhaus in St. Vit für ein Jahr gemietet. | © Pok

Rheda-Wiedenbrück Asylsuchende ziehen in das alte Küsterhaus

Flüchtlinge: Welche Objekte die Stadt unter anderem noch für die Unterbringung prüft

Patrick Menzel
10.10.2015 | Stand 09.10.2015, 20:44 Uhr

Rheda-Wiedenbrück. In das alte Küsterhaus in St. Vit sollen ab November bis zu acht Flüchtlinge einziehen. Derzeit wird das Fachwerkhaus hergerichtet, so die Stadtverwaltung auf Nachfrage. Sie hat einen Mietvertrag für ein Jahr abgeschlossen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group