0

Musikbox entrissen - Widerstand

14.01.2020 | Stand 14.01.2020, 13:32 Uhr

Gütersloh (ots) - Gütersloh (FK) - Am Montagabend (13.01., 20.50 Uhr) wurde die Polizei über eine Auseinandersetzung im Bereich des Zentralen Omnibusbahnhofs / Hauptbahnhofs Gütersloh informiert.

Ein 22-jähriger Gütersloher hielt sich auf dem Gelände des ZOBs auf, als ihm durch zwei Männer eine um den Oberkörper getragene Musikbox weggerissen wurde. Die Tatverdächtigen rannten anschließend davon, hielten sich aber noch in dem Bereich auf, als die Polizei eintraf.

Die den Polizeibeamten ebenfalls bekannten 23- und 22- jährigen Männer aus Gütersloh versuchten beim Erblicken der Polizisten in Richtung Eickhoffstraße zu
flüchten. Als sie angesprochen wurden, beleidigte der 23-jährige Mann die einschreitenden Beamten. Dabei kündigte er mehrfach verbal an handgreiflich zu werden. Unterstützt wurden seine Aussagen durch entsprechende Gesten. Als er daraufhin in Gewahrsam genommen werden sollte, mischten sich weitere Personen in
die Auseinandersetzung ein. Eine Person musste unter Androhung eines Pfeffersprayeinsatzes davon abgehalten werden, den 23-jährigen zu unterstützen, sich zu befreien. Währenddessen riss sich der 23-Jährige aus los und rannte mit dem 22-jährigen Tatverdächtigen davon. Dabei spuckte der 23-Jährige einen Beamten an. Kurze Zeit später konnte er im Bereich der Schulstraße gestellt werden und in Gewahrsam genommen werden.

Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4491686
OTS: Polizei Gütersloh

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4491686

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group