Sprinter-Fahrer flüchtet nach Zusammenstoß - Zeuge merkt sich Kennzeichen

Gütersloh (ots) - Rheda-Wiedenbrück (JF) - Am Donnerstagmorgen (14.03., 08.50 Uhr) befuhr ein bis dahin unbekannter Fahrer eines Mercedes-Sprinters die Mönchstraße in Fahrtrichtung Bielefelder Straße und touchierte einen geparkten Honda. Dessen Fahrerin hatte zum Aussteigen gerade die Tür ein Stück weit geöffnet.

Ein aufmerksamer Zeuge, der sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite befand, hörte einen lauten Knall und merkte sich das Kennzeichen des Mercedes-Sprinters.

Der unbekannte Sprinter-Fahrer fuhr zunächst langsamer, beschleunigte dann aber und flüchtete vom Unfallort, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen und sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Ermittlungen führten zu einem 58-jährigen Mann aus Oelde, gegen den ein Strafverfahren eingeleitet wurde.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4219292

Copyright © Neue Westfälische 2019
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group