0
Nicht mehr fahrbereit: Der Peugeot der Harsewinklerin musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. - © Andreas Eickhoff
Nicht mehr fahrbereit: Der Peugeot der Harsewinklerin musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. | © Andreas Eickhoff

Herzebrock-Clarholz Auto schleudert im Kreis Gütersloh bei regennasser Fahrbahn in ein Feld

Auf regennasser Fahbahn kommt die 34 Jahre alte Harsewinklerin mit ihrem Wagen von der Straße ab. Der entstandene Sachschaden wird auf 3.000 Euro taxiert.

Andreas Eickhoff
05.10.2019 | Stand 05.10.2019, 11:25 Uhr

Herzebrock-Clarholz. Bei einem Unfall auf der Marienfelder Straße in Clarholz wurde am Freitag gegen 12.20 Uhr eine 34 Jahre alte Peugeotfahrerin aus Harsewinkel verletzt. Sie war nach Angaben der Polizei mit ihrem Peugeot 308 auf der Marienfelder Straße aus Richtung Clarholz kommend in Richtung Marienfeld unterwegs. Auf regennasser Fahrbahn kam der Kleinwagen auf Höhe der Straße im Birkenvenn nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und wurde in ein Feld geschleudert. Es besteht keine Lebensgefahr Aufgrund der ersten Notrufmeldungen wurden neben dem Notarzteinsatzfahrzeug aus Harsewinkel auch der Rettungswagen aus Clarholz sowie die Löschzüge Clarholz und Herzebrock alarmiert. Erste Meldungen, die Frau sei in dem Auto eingeklemmt, bestätigten sich nicht. Die Feuerwehrleute sicherten die Unfallstelle ab, die Schwerverletzte wurde an der Unfallstelle notärztlich behandelt und später in ein Gütersloher Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand zu diesem Zeitpunkt aber nicht. Der Kleinwagen war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Während der Unfallaufnahme war die Marienfelder Straße für etwa 90 Minuten voll gesperrt. Der Schaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt.

realisiert durch evolver group