Der Mann ging erst zwei Tage nach dem Unfall ins Krankenhaus. Die Polizei nahm den Unfall am Tag des Unfalls nicht auf. - © DPA
Der Mann ging erst zwei Tage nach dem Unfall ins Krankenhaus. Die Polizei nahm den Unfall am Tag des Unfalls nicht auf. | © DPA

Herzebrock-Clarholz Nach Sturz mit Fahrrad: 79-jähriger Mann stirbt an den Unfallfolgen

Der Mann ging erst zwei Tage nach dem Unfall ins Krankenhaus

Herzebrock-Clarholz. Ein 79-jähriger Mann ist am Donnerstag an den Folgen eines Verkehrsunfalls in einem Gütersloher Krankenhaus verstorben. Am selben Tag wurde der Polizei bekannt, dass der Mann im Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall steht. Das Verkehrskommissariat Gütersloh hat die Ermittlungen dazu übernommen. Der 79-Jährige hat mit seinem Fahrrad offenbar am 2. Mai in Herzebrock-Clarholz ohne Beteiligung weiterer Teilnehmer gestürzt. Der genaue Unfallort sowie die Umstände stehen derzeit noch nicht fest. Auch die Polizei wurde nicht zur Unfallaufnahme hinzugezogen. Erst zwei Tage nach dem Unfall ging der Mann wegen Schmerzen und einer inneren Verletzung ins Krankenhaus. Der Gesundheitszustand des Mannes verschlechterte sich aufgrund seiner Verletzungen und dies führte schließlich am Donnerstag zum Tode des Mannes.

realisiert durch evolver group