Die Zugangskriterien zum Bethaus am Prozessionsweg sind definiert. - © Burkhard Hoeltzenbein
Die Zugangskriterien zum Bethaus am Prozessionsweg sind definiert. | © Burkhard Hoeltzenbein

NW Plus Logo Kreis Gütersloh Höchste Inzidenz im Kreis: Stadt will Weihnachtsgottesdienste kontrollieren

Die Inzidenz in Harsewinkel liegt noch immer bei über 600. Weihnachtsgottesdienste sollen dennoch mancherorts in Präsenz gefeiert werden. Die Stadt hat Kontrollen angekündigt.

Burkhard Hoeltzenbein

Harsewinkel. Zu Weihnachten stehen die Kirchengemeinden gerade in Harsewinkel im besonderen Blickpunkt. Nach wie vor weist die Stadt die höchste Inzidenz im Kreis Gütersloh auf. Entsprechend genau und engmaschig will die Stadt Harsewinkel in den nächsten Tagen kontrollieren, ob die für die Gottesdienste geltenden Maßnahmen der Coronaschutzverordnung eingehalten werden.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema