Etwa 50 Bäume hat ein Unternehmer im Januar gefällt. Ein gutes Dutzend hätte eigentlich stehen bleiben müssen. Der Auftraggeber kommt ungeschoren davon. - © Andreas Frücht
Etwa 50 Bäume hat ein Unternehmer im Januar gefällt. Ein gutes Dutzend hätte eigentlich stehen bleiben müssen. Der Auftraggeber kommt ungeschoren davon. | © Andreas Frücht
NW Plus Logo Harsewinkel

Baumfrevel in Harsewinkel bleibt ungesühnt

Der Bauunternehmer, der die Bäume an der Hesselteicher Straße abgesägt hat, wird freigesprochen. Die Stadt hat keine Rechtsmittel in der Hand. Die Staatsanwaltschaft schon – und tut nichts.

Burkhard Hoeltzenbein

Harsewinkel. Die Empörung ist groß gewesen, als gleich zu Jahresanfang die Kettensägen auf einem Privatgrundstück an der Hesselteicher Straße röhrten und ein gutes Dutzend gesunder Bäume dem Kahlschlag zum Opfer fielen, die eigentlich hätten stehen bleiben sollen. Jetzt hat der Bauunternehmer aus Rietberg, der die Baumfällung am 2. Januar angezettelt hatte, auch noch Recht bekommen. „Das Amtsgericht Gütersloh hat am 1. September 2021 beschlossen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG