Die Erbengemeinschaft Jakobs beflaggt nach wie vor ihr Domizil am Prozessionsweg. - © Burkhard Hoeltzenbein
Die Erbengemeinschaft Jakobs beflaggt nach wie vor ihr Domizil am Prozessionsweg. | © Burkhard Hoeltzenbein
NW Plus Logo Harsewinkel

Weitere Vorwürfe gegen "Erbengemeinschaft" - Staatsschutz ermittelt

Das Sündenregister wird länger. Der Staatsschutz ermittelt. Ein führendes Mitglied steht im Verdacht, Landrat Sven-Georg Adenauer (CDU) beleidigt zu haben.

Burkhard Hoeltzenbein

Harsewinkel. Das biblische Sündenregister der selbst ernannten „Erbengemeinschaft Jakobs" wird immer länger. Gut möglich, dass nun auch das Strafregister der Mitglieder in nächster Zeit weiter anwächst. Der Staatsschutz ermittelt gegen die sektenähnliche Gruppe, die sich nach wie vor in dem ehemaligen Elite-Fitnesscenter am Prozessionsweg in Harsewinkel aufhalten soll. Derzeit wird bei den Staatsschützern des Polizeipräsidiums Bielefeld ein Strafverfahren wegen Beleidigung von Kommunalpolitikern und Journalisten gegen ein Mitglied der sogenannten Erbengemeinschaft geführt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG