NW News

Jetzt installieren

Das Band zur Eröffnung des neuen ZOB schneiden (v.l.) Busunternehmer Heinz Bröskamp, Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide, Esther Beckmann-Jahrsen (Fachbereich Tiefbau), die Geschäftsführer Markus Brockmann (Brockmann Tiefbau) und Klaus Tophinke (Ingenieurbüro Röver) sowie Heinz Austermann vom Fachbereich Tiefbau gemeinsam durch. - © Burkhard Hoeltzenbein
Das Band zur Eröffnung des neuen ZOB schneiden (v.l.) Busunternehmer Heinz Bröskamp, Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide, Esther Beckmann-Jahrsen (Fachbereich Tiefbau), die Geschäftsführer Markus Brockmann (Brockmann Tiefbau) und Klaus Tophinke (Ingenieurbüro Röver) sowie Heinz Austermann vom Fachbereich Tiefbau gemeinsam durch. | © Burkhard Hoeltzenbein

NW Plus Logo Kreis Gütersloh Neun Busse haben gleichzeitig Platz: Neuer ZOB im Kreis Gütersloh ist fertig

Als erste große Maßnahmen des Umgestaltungsprozesses am Heimathof in Harsewinkel geht der neue Busbahnhof jetzt in Betrieb. Damit soll das Ein- und Ausstiegschaos der Vergangenheit angehören.

Burkhard Hoeltzenbein

Harsewinkel. Noch muss Heinz Bröskamp mit dem fotogenen Mannschaftsbus von Arminia Bielefeld vorfahren, damit es am frisch eingeweihten neuen Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) am Prozessionsweg nach „Verkehr" aussieht. Statt des schmucken, in den DSC-Farben Schwarz-Weiß-Blau gehaltenen Edelfahrzeugs, mit dem der Harsewinkeler Bus-Unternehmer den ostwestfälischen Fußball-Bundesligisten zu Auswärtsfahrten oder zum Flughafen kutschiert, werden auf dem großzügig angelegten Areal nun nach Fahrplan bequem zu besteigende Niederflur-Linienbusse anhalten...

Jetzt weiterlesen?

nur für kurze Zeit

50 % Sommer-Sale

99 € 49 € / Jahr
  • im Jahresabo richtig sparen
  • alle Artikel frei

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema