Dieses Fahrzeug mit den Fangreusen davor ist Gegnern der B 64 n in Herzebrock-Clarholz aufgefallen.  - © Privat
Dieses Fahrzeug mit den Fangreusen davor ist Gegnern der B 64 n in Herzebrock-Clarholz aufgefallen.  | © Privat

Ungebetene Besucher stehen plötzlich im Garten

B-64n-Gegner im Kreis Gütersloh beschweren sich aktuell über nicht angemeldete Untersuchungen. Nicht alle Eigentümer sind offenbar im Vorfeld informiert worden.

Burkhard Hoeltzenbein

Herzebrock-Clarholz. Überraschenden Besuch von Biologen haben in diesen Tagen Gartenfreunde aus Herzebrock und Clarholz erhalten. In einigen wenigen Fällen waren die unangemeldeten Gäste im Auftrag des Landesbetriebs Straßen.NRW unterwegs, um an und in Teichen die Fauna in den stehenden Gewässern vornehmlich jener Landwirte zu überprüfen, deren Anwesen auf der geplanten Trasse der Umgehungsstraßen liegen. „Sie legen Fangreusen in Privatteichen aus, um im Zeitraum von April bis Juli Amphibien, vor allem Molche und Frösche einzufangen und zu zählen"...

Jetzt weiterlesen?

Probemonat

9,90 € 0 € / 1. Monat
Unsere Empfehlung

Jahresabo

118,80 € 99 € / Jahr

2-Jahresabo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren