0
Drei Harsewinkler müssen sich wegen des Diebstahls von 78.000 Gemüsekisten vor Gericht verantworten. - © Heiko Kaiser
Drei Harsewinkler müssen sich wegen des Diebstahls von 78.000 Gemüsekisten vor Gericht verantworten. | © Heiko Kaiser

Harsewinkel/Werther Bekommen Angeklagte für 78.000 gestohlene Gemüsekisten hohe Strafen?

Im Prozess um den bandenmäßigen Diebstahl in Werther ist die Beweisaufnahme abgeschlossen. Am 26. März werden die Plädoyers vor dem Landgericht gehalten. Drei Harsewinkeler müssen sich verantworten.

Anke Schneider
17.03.2021 | Stand 17.03.2021, 13:47 Uhr

Harsewinkel/Werther. Den drei Männern aus Harsewinkel im Alter von 32, 41 und 42 Jahren wird vorgeworfen, in einem landwirtschaftlichen Produktionsbetrieb in Werther Gemüsekisten gestohlen und sie gewerbsmäßig verkauft zu haben. An 32 Wochenenden zwischen dem 27. April und dem 30. November 2019 sollen sie regelmäßig in den Nächten am Wochenende zu dem Betrieb gefahren und die Kisten in einen Bulli geladen haben. Die Paletten, auf denen die Kisten gestapelt waren, räumten sie ordentlich weg, so dass der Diebstahl viele Monate unentdeckt blieb. Insgesamt 77.825 Kisten in einem Wert von je 3,86 Euro sollen so ihren Besitzer gewechselt haben.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG