Eine zweieinhalbgeschossige Bauweise wie hier an der Bussemasstraße ist an vielen Stellen auch künftig möglich. - © Burkhard Hoeltzenbein
Eine zweieinhalbgeschossige Bauweise wie hier an der Bussemasstraße ist an vielen Stellen auch künftig möglich. | © Burkhard Hoeltzenbein

NW Plus Logo Harsewinkel Neuer Bebauungsplan soll Ärger unter Nachbarn in Harsewinkel verhindern

Im Siedlungsgebiet Bursariuskamp will die Stadt künftigen Bauherren möglichst schnell Klarheit darüber verschaffen, was und wie sie dort beim Nachverdichten in zweiter Reihe bauen dürfen.

Burkhard Hoeltzenbein

Marienfeld. Im beschleu- nigten Verfahren will die Stadt Harsewinkel den Bebauungsplan für das Wohngebiet Bursariuskamp in Marienfeld ändern. Die Bürger bleiben bei den Beratungen einbezogen. „Wenn es keine Bedenken gibt, können wir den Prozess schneller machen", verspricht Stadtplaner Reinhard Pawel Zeitersparnis. Er will so Bauherren schneller Klarheit verschaffen, was dort im Sinne einer verträglichen Wohnbebauung und des Nachbarschaftsfriedens geht – und was nicht...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.