Trophäenjäger: Die Sieger des 39. Vereineschießens der Sportschützen Ehrengarde Greffen freuen sich über ihre Urkunden und Pokale. - © Gabriele Grund
Trophäenjäger: Die Sieger des 39. Vereineschießens der Sportschützen Ehrengarde Greffen freuen sich über ihre Urkunden und Pokale. | © Gabriele Grund

Harsewinkel-Greffen Beim Vereineschießen ist der Schützen- und Heimatverein vorn

Die Kameraden der Feuerwehr ziehen den Kürzeren. Auch die Thron-Frauen siegen beim beliebten Wettbewerb

Harsewinkel-Greffen. Die treffsicheren Mitglieder des Schützen- und Heimatvereines haben das Greffener Vereineschießen gewonnen. Sie setzten sich vor den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Greffen und den ehemaligen Jungschützen an die Spitze des in diesem Jahr besonders großen Teilnehmerfeldes. Gewinnerinnen bei den Damen-Mannschaften wurde die Frauen vom Thron 2018/2019 vor dem Bürgerverein und den "Flotten Maschen". Bei den Jugendlichen siegten in der Mannschaftswertung die Musiker der Blaskapelle vor dem Thron 2018/2019 und dem Spielmannszug Das Kommando "Gut Schuss" hat für 365 Sport- und Hobbyschützen in 26 Mannschaften in den vergangenen vier Wochen beim 39. Greffener Vereineschießen gegolten. Am Samstag zeichneten Vertreter der Sportschützen-Ehrengarde als Ausrichter die besten Schützen im Bürgerhaus Greffen aus. Exakt 123 Frauen, 207 Männer und 35 Jugendliche aus verschiedenen Vereinen, Nachbarschaftskreisen und Freundesgruppen aus Greffen und Umgebung beteiligten sich an dem Vereineschießen auf den Schießständen im Keller der Greffener Johannes-Grundschule. Die treffsichersten Schützinnen und Schützen nahmen nun Pokale und Urkunde entgegen. Dabei strich Sebastian Krause, seit diesem Jahr Vorsitzender der Sportschützen- Ehrengarde Greffen, die wachsende Beliebtheit des dorfübergreifenden Wettkampfes heraus. Rund 40 Personen mehr als noch im Vorjahr nahmen teil. "Wir werden künftig nur noch Auflage und nicht mehr freihändig schießen", kündigte der Vorsitzende eine Änderung im Reglement an. Das Schießen in der Sparte "Schützen-Einzel" gewann Ralf Lüffe vom Schützen- und Heimatverein vor Robert Hagenbrink (Thron 2018/2019) und Marcus Terlutter von der Feuerwehr. Andreas Schwermann vom Thron 2018/2019 heimste den Sieg im "Damen-Einzel" ein. Anita Pilger von den "Flamingos" und Anja Menke von der Füchtemeierstraße belegten die nachfolgenden Plätze. Beste Schützin im "Jugend-Einzel" wurde Sarah Hesse von der Blaskapelle. Platz zwei belegte Hendrik Schlingmann vom Thron 2015/2016, Platz drei ging an Lea Schwermann vom Thron 2018/2019. In der Gesamtplatzierung der Vereine sicherte sich der Schützen- und Heimatverein den ersten Platz. Feuerwehr und ehemaligen Jungschützen folgten. Die Gesamtwertung der Damen holten die Schützinnen des Throns 2018/2019, gefolgt vom Bürgerverein und den "Flotten Maschen". Bei der Jugend gewannen die Schützen der Blaskapelle die Vereinswertung. Thron 2018/2019 und der Spielmannzug erreichten Platz zwei und drei.

realisiert durch evolver group