Der BMW ist durch das Feuer völlig zerstört. Die Polizei vermutet einen technischen Defekt. - © Guitano Darhoven
Der BMW ist durch das Feuer völlig zerstört. Die Polizei vermutet einen technischen Defekt. | © Guitano Darhoven

Harsewinkel-Greffen Technischer Defekt: BMW brennt aus

Guitano Darhoven

Harsewinkel-Greffen. Aus ungeklärter Ursache hat ein BMW-Kombi eines 39-jährigen Autofahrers am Donnerstag auf dem Tatenhausener Weg in Greffen Feuer gefangen. Der schnell herbeigerufene Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Greffen löschte mit Wasser und Schaum, konnte den Totalschaden an dem Fahrzeug aber nicht verhindern. Wegen der austretenden Dämpfe rückten die Blauröcke dem Brandherd unter Atemschutz zu Leibe. Am frühen Nachmittag war der 39-jährige Mann mit seinem Beifahrer auf dem Weg außerhalb des Ortsteils unterwegs. Nach seinen Angaben sei auf der Höhe der Kreuzung „Zur Heise" unvermittelt zu brennen. Dabei quoll dichter rauch aus dem Motorraum. Beide Personen konnten das Fahrzeug unbeschadet verlassen. Feuerwehrleute müssen auf Wasserreserve zurückgreifen Erst als die Einsatzkräfte einen Schaumteppich legten, wurde das Feuer erstickt. Da in der Gegend um die Brandstelle kein Hydrant installiert ist, griffen die Feuerwehrleute auf die Wasserreserve aus den Tanklöschfahrzeugen zurück. Die Polizei geht zum jetzigen Zeitpunkt von einem technischen Defekt aus. Der Schaden wird auf 15.000 Euro geschätzt.

realisiert durch evolver group