Harsewinkel/Kreis Gütersloh Claas-Maschinen kehren auf die Schiene zurück

Güterverkehr: Das Logistikunternehmen Captrain hat eine Vereinbarung mit dem Landmaschinenhersteller Claas getroffen. Künftig werden Häcksler und Drescher ab Harsewinkel transportiert

Natalie Gottwald

Harsewinkel/Kreis Gütersloh. Mit flexiblen Shuttlezügen hat der Schienenlogistiker Captrain Deutschland den Landmaschinenhersteller Claas überzeugt, seine Feldhäcksler und Mähdrescher wieder auf der Schiene zu transportieren. Captrain fuhr seit Anfang Juni bereits drei Züge mit insgesamt 66 Feldhäckslern von ihrer Produktionsstätte in Harsewinkel nach Bremerhaven, von wo aus die Maschinen per Schiff nach Übersee weitertransportiert werden. "Für uns ist es durch das neue Angebot des Unternehmens wieder interessanter geworden, über die Schiene auszuliefern", sagt Claudia Holtkemper, Geschäftsführerin der "Claas Selbstfahrende Erntemaschinen GmbH" am Standort Harsewinkel. Und sie ist sich sicher: "Wir werden vermehrt auf den Anbieter zurückgreifen."Mit dem Einsatz von E-Lokomotiven mit Last-Mile-Technologie befördert Captrain die Landmaschinen durchgehend vom Claas-Werk in Harsewinkel bis zu den Entladepunkten. Transport dauert nur noch wenige Stunden "Captrain bietet uns flexible Shuttlezüge nach Bremerhaven. Statt mehrerer Tage dauert der Transport nur noch wenige Stunden. Die schnellen Umlaufzeiten führen zu einer deutlichen Effizienzsteigerung unserer Lieferlogistik und reduzieren Wagenbedarf sowie Kosten. In Zukunft wollen wir weitere mögliche Destinationen gemeinsam mit Captrain prüfen", sagt auch Nils Schuelper, Leiter Einkauf Logistik und Nichtproduktionsmaterial von Claas. Für den Transport der übergroßen Landmaschinen auf der Schiene hatte Captrain zuvor bereits umfangreiche Vorbereitungen getroffen und eine Logistiklösung entwickelt, welche die komplexen Anforderungen an die Verladung und Frachtdurchführung der Mähdrescher und Feldhäcksler berücksichtigt. "Wir freuen uns, dass die Landmaschinen zukünftig wieder auf dem umweltfreundlichen Verkehrsträger Schiene transportiert werden," sagt Henrik Würdemann, Geschäftsführer von Captrain Deutschland. Captrain Deutschland ist eines der führenden Schienenlogistikunternehmen in Deutschland und Europa 2016 beförderte der Schienenlogistiker 54,7 Millionen Tonnen Güter bei einer Transportleistung von 11,3 Milliarden Tonnenkilometern und erzielte mit 1.400 Mitarbeitern einen Umsatz von 332 Millionen Euro.Das TWE-Netz Die Teutoburger Wald Eisenbahn GmbH wurde im Jahr 1899 gegründet und befindet sich heute zu 100 Prozent im Eigentum der Captrain Deutschland GmbH. 2003 wurde der Eisenbahnbetrieb in das Tochterunternehmen Captrain Deutschland CargoWest GmbH ausgegliedert. Heute konzentriert sich die Gesellschaft auf den Betrieb ihrer etwa 50 km langen Gleisinfrastruktur von Versmold bis Hövelhof. Quelle: Captrain

realisiert durch evolver group