0
Dank an den Stifter Heiner Bessmann: In die Mauer des Bürgerhauses wurde eine Steinplatte eingelassen, die an die lange Geschichte des ehemaligen Bauerhauses aus Lintel erinnert. - © Richard Zelenka
Dank an den Stifter Heiner Bessmann: In die Mauer des Bürgerhauses wurde eine Steinplatte eingelassen, die an die lange Geschichte des ehemaligen Bauerhauses aus Lintel erinnert. | © Richard Zelenka

Marienfeld Einweihung des Marienfelder Bürgerhauses könnte sich verschieben

Das 800.000-Euro-Projekt ist im Plan. Der Innenausbau hat begonnen. Dabei ist traditionelles Handwerk gefragt. Eine Plakette erinnert an den Stifter

Richard Zelenka
13.07.2017 | Stand 12.07.2017, 18:47 Uhr
Schmuckstück: Der große Versammlungssaal steht für alle Marienfelder Vereine offen. - © Richard Zelenka
Schmuckstück: Der große Versammlungssaal steht für alle Marienfelder Vereine offen. | © Richard Zelenka

Marienfeld. Der Wunschtermin für die Einweihung des Marienfelder Bürgerhauses ist Ende 2017 – dann könnte der traditionelle Neujahrsempfang in dem historischen Fachwerkhaus an der Klosterstraße stattfinden. „Aber es könnte auch sein, dass es erst zum Schützenfest im Juni fertig wird", warnt Ludger Hecker, Vorsitzender des Heimatvereins, vor übertriebenem Optimismus.

realisiert durch evolver group