Fachleute am Werk: Florian Vechtel, Markus Thies und Dirk Mendak sind auf der Baustele an der Klosterstraße dabei, die Eichenschwellen für das Marienfelder Bürgerhaus auf das passende Maß zu bringen. - © Richard Zelenka
Fachleute am Werk: Florian Vechtel, Markus Thies und Dirk Mendak sind auf der Baustele an der Klosterstraße dabei, die Eichenschwellen für das Marienfelder Bürgerhaus auf das passende Maß zu bringen. | © Richard Zelenka

Marienfeld Marienfelder Bürgerhaus nimmt Gestalt an

Das in Lintel abgetragene Fachwerkhaus wird an der Klosterstraße neu aufgebaut

Richard Zelenka

Marienfeld. Balken für Balken und Stein für Stein haben die Handwerker der Harsewinkeler Fachzimmerei Grothues & Thies vor knapp vier Jahren ein über 500 Jahre altes Bauernhaus im Rheda-Wiedenbrücker Ortsteil Lintel abgetragen. Die einzelnen Bauteile wurden minuziös erfasst und katalogisiert. Balken für Balken wird der Kotten nun wieder am neuen Standort aufgebaut - an der Klosterstraße in Marienfeld, in Sichtweite der Abteikirche, nimmt ein Wunschprojekt der Marienfelder Gestalt an: Das Bürgerhaus, das voraussichtlich ab Frühjahr 2017 allen örtlichen Vereinen offen stehen wird. Es ist ein Geschenk des Marienfelder Schneidermeisters Heiner Bessmann, dem Heimatgeschichte und Pflege des Brauchtums ein Herzensanliegen sind. Wieder sind es die Fachleute von Grothues & Thies, die seit vergangenem Dienstag auf der Baustelle in Friedhofsnähe emsig werkeln. "Es geht gut voran", freut sich Markus Thies, der gemeinsam mit Jürgen Grothues den Fachbetrieb mit elf Mitarbeitern führt. Es ist ein kalter Morgen. Das Betonfundament des Bürgerhauses ist bereits gegossen. Die Zimmerer Florian Vechtel und Dirk Mendak sind damit beschäftigt, Schwellen aus vier bis acht Jahre abgelagertem Eicheholz, auf denen das Fachwerk aufgesetzt wird, auf das passende Maß zu bringen. "Das alte Holz war verrottet, wir mussten neues nehmen", erläutert der junge Firmenchef. Etwa 90 Meter Schwellen müssen verlegt werden, erst dann kann mit dem Aufbau des historischen Gefachs begonnen werden. Das kann einige Wochen dauern. Doch jetzt schon werden nach und nach die einzelnen Fachwerkelemente zur Baustelle transportiert. Wie berichtet, hatte die Firma Grothues & Thies das Linteler Bauernhaus im vergangenen Jahr mit großem Aufwand für den Wiederaufbau vorbereitet. Die insgesamt rund 280 Eichenbalken, die den Außenkubus des Fachwerkhauses bilden, wurden im Marienfelder Industriegebiet in den Hallen der früheren Firma Sanitär-Trennwände Rinkens, die sich jetzt im Eigentum von Volker Bessmann befinden, für das große Vorhaben aufbereitet. Das alte Holz musste gesäubert und Nägeln befreit werden. Zum Glück war das Material in einem ganz guten Zustand. Nur die Wetterseite war stellenweise verrottet. Die morschen Teile wurden ersetzt sowie Zapfen und Nägel aus Holz eingesetzt, um der Konstruktion die notwendige Stabilität zu geben. Nach den vorliegenden Plänen fügten die Zimmerer das Baumaterial zu stabilen Holzkonstruktionen zusammen, die das Fachwerk des Marienfelder Bürgerhauses bildet. Kernstück der Konstruktion sind die beiden Traufwände von je 29 Metern Länge sowie die gefachte Giebelwand (15,5 Meter breit). Nach dem Baukastenprinzip werden diese Elemente Stück für Stück vor Ort zu dem Außengerippe des Bürgerhauses zusammengefügt. Das wird drei bis dreieinhalb Wochen dauern, schätzt Markus Thies. Dann kann damit begonnen werden, die Außenwände aufzumauern. Innenausbau ist die nächste Stufe des Masterplans Für die Handwerker von Grothues & Thies gibt es aber noch reichlich zu tun. So müssen die Deckenbalken aus Brettschnittholz (Lärche) sowie die gesamte Dachkonstruktion angebracht werden, bevor der Rohbau fertig ist. Bis es so weit ist, werden wohl noch acht Wochen vergehen, so die vorsichtige Schätzung. Der Fortgang der Arbeiten hänge natürlich auch von der Witterung ab, so Markus Thies. Der Innenausbau ist die nächste Stufe des Masterplans Bürgerhaus. Es müssen eine statische Wand sowie mehrere Innenwände, teilweise in Fachwerk, zum Teil in Trockenbau, gezogen werden.

realisiert durch evolver group