0
In luftiger Höhe: Viktor Hirsch von der Firma Fechtelkord & Eggermann ist damit beschäftigt, die Zwischenecke aus Filigranplatten zu ziehen. Die Rohbauarbeiten laufen planmäßig. - © Richard Zelenka
In luftiger Höhe: Viktor Hirsch von der Firma Fechtelkord & Eggermann ist damit beschäftigt, die Zwischenecke aus Filigranplatten zu ziehen. Die Rohbauarbeiten laufen planmäßig. | © Richard Zelenka

Harsewinkel Bauhof-Großprojekt ist voll im Fahrplan

Bauhof: Der Rohbau des neuen Betriebsgebäudes in der Fritz-Wallmeier-Straße nimmt Formen an. Der Umzug von der Lütgenbrede ist für Mitte 2016 geplant

Richard Zelenka Richard Zelenka
05.11.2015 | Stand 05.11.2015, 19:29 Uhr
Neuer Standort: Bauhofsleiter Achim Vorwald informierte sich in der Fritz-Wallmeier-Straße über den Fortgang der Bauarbeiten. - © Richard Zelenka
Neuer Standort: Bauhofsleiter Achim Vorwald informierte sich in der Fritz-Wallmeier-Straße über den Fortgang der Bauarbeiten. | © Richard Zelenka

Harsewinkel. Unter dem Eindruck der Flüchtlingskrise wurde im politischen Raum bereits die Frage aufgeworfen, ob sich die Räume des Bauhofes an der Lütgenbrede nach der Verlagerung zum neuen Standort in der Fritz-Wallmeier-Straße als Übergangswohnheim für Zuwanderer eignen. Konkret wurde man nicht - denn schließlich steht der Umzug frühstens Mitte nächsten Jahres ins Haus.

realisiert durch evolver group