Ein „MRCA PA-200 Tornado" der Bundeswehr. Das etwa 17 Meter lange Kampfflugzeug erreicht Geschwindigkeiten bis zu Mach 1,3. Über dem KreisGütersloh sind Überschallflüge allerdings nicht zulässig. - © Pixabay
Ein „MRCA PA-200 Tornado" der Bundeswehr. Das etwa 17 Meter lange Kampfflugzeug erreicht Geschwindigkeiten bis zu Mach 1,3. Über dem KreisGütersloh sind Überschallflüge allerdings nicht zulässig. | © Pixabay
NW Plus Logo Kreis Gütersloh

Kampfjets donnern schon wieder über den Kreis Gütersloh hinweg

Verstärkt waren in den vergangenen Wochen Kampfjets über dem Kreis Gütersloh unterwegs. Schon wieder. Ein Sprecher des Luftfahrtamtes der Bundeswehr erklärt die Hintergründe.

Jonas Damme

Kreis Gütersloh. Wenn die Tornados kommen, schauen Erwachsene erschreckt gen Himmel und Kinder halten sich die Ohren zu. Immer wieder waren zuletzt Kampfjets der Bundeswehr über dem Kreis Gütersloh unterwegs. Auf Nachfrage, ob und wie oft in Zukunft wieder mit Überflügen zu rechnen ist, hält sich das Luftfahrtamt der Bundeswehr mit konkreten Auskünften allerdings zurück. „Eine belastbare Aussage über das künftige Flugaufkommen im Bereich Gütersloh ist nicht möglich", so ein Sprecher, der nicht namentlich genannt werden will, auf Anfrage...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema