So wie hier von der zweiten Mannschaft des FC Bayern München gibt es viele Anti-Rassismus-Kampagnen im Fußball.  - © Symbolfoto/picture alliance
So wie hier von der zweiten Mannschaft des FC Bayern München gibt es viele Anti-Rassismus-Kampagnen im Fußball.  | © Symbolfoto/picture alliance
NW Plus Logo Kreis Gütersloh

Rassismus auch im Amateurfußball: 2.000 Fälle auf Plätzen in NRW

Nach dem Spielabbruch in der Champions League rückt das Thema Rassismus auf Fußballplätzen wieder extrem in den Fokus . Auch heimische Amateurkicker bekommen diesen – wenn auch selten – zu spüren.

Dennis Bleck

Kreis Gütersloh. Neymar, Kylian Mbappé oder Thilo Kehrer: Es sind nur drei Namen von vielen. Nach dem Abbruch des Champions-League-Spiels zwischen Paris Saint-Germain und Istanbul Basaksehir, in dem es zu einem rassistischen Zwischenfall gekommen war, zeigten sich viele Fußballer aber auch Sportler aus anderen Disziplinen im Internet solidarisch. „Diskriminierung hat keinen Platz. Nicht im Fußball, nicht in der Welt", schrieb etwa Kehrer, selbst Sohn einer burundischen Mutter, auf Instagram...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG