0
Nach der Operation hatte Nadine Springer an beiden Armen einen Gips. Ihre Handgelenke musste sie lange Zeit hochlegen. - © Privat
Nach der Operation hatte Nadine Springer an beiden Armen einen Gips. Ihre Handgelenke musste sie lange Zeit hochlegen. | © Privat

Kreis Gütersloh Nach Horror-Sturz: So kämpft sich diese Frau zurück

Nadine Springer zertrümmert sich bei einem Fahrrad-Sturz beide Handgelenke. Davon hat sie sich zwar nach langem Leiden erholt - ein Streit mit der Krankenkasse dauert allerdings noch an.

Dennis Bleck
13.01.2020 | Stand 13.01.2020, 14:57 Uhr

Halle. Eigentlich hatte Nadine Springer diese Posse längst für beendet erklärt. Im November 2018 verletzte sich die Triathletin aus Halle schwer. Bei einem Sturz mit dem Fahrrad zertrümmerte sich Springer beide Handgelenke. Die Operation, die Reha, den Schmerz: All das steckte die 41-Jährige weg. Geblieben sind nur die Narben. Und die schlechten Erinnerungen an ihre Krankenkasse, die jetzt, kurz nach Weihnachten, plötzlich wieder präsent sind.

realisiert durch evolver group