0
Amber-Sophia Schröck leidet in Folge des Klinefelter-Syndroms an einer Reizfilterschwäche und muss deshalb eine Sonnenbrille tragen. - © Melanie Wigger
Amber-Sophia Schröck leidet in Folge des Klinefelter-Syndroms an einer Reizfilterschwäche und muss deshalb eine Sonnenbrille tragen. | © Melanie Wigger

Drittes Geschlecht "Ich muss nicht mehr so tun, als wäre ich ein Mann": Amber-Sophia ist divers

Junge oder Mädchen? Frischgebackene Eltern werden oft zuerst nach dem Geschlecht ihres Kindes gefragt. Doch was ist, wenn dieses nicht eindeutig ist? Amber-Sophia Schröck erzählt von ihrem Weg jenseits der Norm

Melanie Wigger Melanie Wigger
06.08.2019 | Stand 06.08.2019, 13:30 Uhr

Werther. „Mama, was ist mit der Frau?" – „Guck da nicht hin." ... „Das ist nur jemand, der Aufmerksamkeit will." ... „Das ist ein Perverser." Sätze, die Amber-Sophia Schröck so und so in der Art schon oft gehört hat. Denn die 31-Jährige ist anders und habe sich nie wie ein Junge oder Mann gefühlt. Erst vor wenigen Wochen hat sie sich von ihrer männlichen Identität auch offiziell bei den Behörden verabschiedet. Die Vornamen »Philipp Heinrich Richard«, wie ihre Eltern sie nannten, werden auf ihrem Personalausweis keine Verwirrung mehr stiften. Mit »Amber-Sophia« verknüpft sie bewusst einen Unisex-Namen mit einem weiblichen.

realisiert durch evolver group