Die A 33. - © Andreas Großpietsch
Die A 33. | © Andreas Großpietsch

Kreis Gütersloh "Stümperhafte Eröffnung": Halle will A33-Freigabe auch noch feiern

Die Eröffnung des Autobahnabschnittes der A 33 bei Halle Ende Januar im Regen sei "stümperhaft" gewesen, heißt es von der Bürgermeisterin - die Feierei soll jetzt nachgeholt werden

Kreis Gütersloh. „Die Eröffnung unseres Autobahnabschnittes kann man als stümperhaft bezeichnen", sagte Anne Rodenbrock-Wesselmann jetzt im Haupt- und Finanzausschuss. Die recht saloppe Freigabe im Januarregen werde den Hallern nicht gerecht, betonte die Bürgermeisterin. Darum möchte die Stadt jetzt mit Borgholzhausen gemeinsam feiern. „Am Wochenende vor der Freigabe des Lückenschlusses wird ein Zelt aufgebaut sein – dort können wir mit den Piumern zusammen ein Programm gestalten. Vorgespräche hat es schon gegeben", so Anne Rodenbrock-Wesselmann. Etwa sieben bis acht Wochen vor der Freigabe werde das Ministerium den Termin nennen, dann könne man sich konkret auf die Feierlichkeiten vorbereiten. „Wir hoffen natürlich, dass es schon Anfang des vierten Quartals so weit sein wird", sagte die Bürgermeisterin. „Dann ist das Wetter noch besser." Denn noch mal Regen ist beim Festakt nicht erwünscht.

realisiert durch evolver group