Die Feuerwehren Halle und Künsebeck waren bei dem Brand in Halle im Einsatz. - © Pixabay
Die Feuerwehren Halle und Künsebeck waren bei dem Brand in Halle im Einsatz. | © Pixabay

Halle Jugendliche zündeln und setzen Scheune in Brand

Circa 200.000 Euro Schaden

Halle. In Halle ist am Montagabend eine Scheune niedergebrannt. Der Brand richtete großen Schaden an. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge sollen zwei Jugendliche für das Feuer verantwortlich sein. Nach Angaben der Polizei Gütersloh ging die Scheune auf der Hofstelle einer Unterbringungseinrichtung am Heuweg in Halle-Bokel gegen 20 Uhr in Flammen auf. Die Scheune wurde komplett zerstört, die Polizei schätzt den Sachschaden auf circa 200.000 Euro. Die Polizei verdächtigt zwei Jugendliche im Alter von 13 und 15 Jahren, das Feuer "beim Zündeln" entfacht zu haben. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Für die weitere Betreuung und Unterbringung der Jugendlichen zog die Polizei das zuständige Ordnungsamt hinzu.

realisiert durch evolver group