0

Gütersloh Tropenholz beschlagnahmt

Gütersloher Sägewerk darf Stämme nicht ausliefern

10.11.2013 | Stand 10.11.2013, 17:07 Uhr
Paul-Hermann Huxohl (63), Chef von zehn Mitarbeitern, ist in einen Rechtstreit um 150 Festmeter Wengé-Holz aus dem Kongo geraten. Das, vor allem aber ein neues Gesetz, bereitet ihm Kummer. - © FOTO: RAIMUND VORNBÄUMEN
Paul-Hermann Huxohl (63), Chef von zehn Mitarbeitern, ist in einen Rechtstreit um 150 Festmeter Wengé-Holz aus dem Kongo geraten. Das, vor allem aber ein neues Gesetz, bereitet ihm Kummer. | © FOTO: RAIMUND VORNBÄUMEN

Gütersloh. Seit 1958 handelt das Niehorster Sägewerk Huxohl mit Tropenholz. Teak, Mahagoni, Kambala, Limba, Bubinga – Huxohl ist mit seinen horizontalen Blockbandsägen als einer der wenigen in der Lage, auch die mächtigsten Stämme einzuschneiden. Doch so einen Fall wie jetzt hatte Huxohl noch nie.

realisiert durch evolver group