0
Gütersloh/Mekka

Wolf-Seile befördern Mekka-Pilger

Gütersloher liefern Technik für Hotel-Giganten

15.10.2013 | Stand 14.10.2013, 19:23 Uhr
Das Makkah Royal Clock Tower Hotel in Mekka. - © FOTO: NW
Das Makkah Royal Clock Tower Hotel in Mekka. | © FOTO: NW

Gütersloh/Mekka (tcg). Stahlseile aus Gütersloh tragen Mekka-Pilger in das höchste Hotel der Welt. Die Firma Gustav Wolf lieferte für das Makkah Royal Clock Tower Hotel die Aufzugseile. Betreten durften die deutschen Ingenieure die Baustelle und das dritthöchste Gebäude der Welt nicht – es ist Muslimen vorbehalten.

"Über unsere Partner haben wir die Seile geliefert. Muslime haben sie montiert", sagt Firmenchef Ernst Wolf. Auch die Wartung der Anlage liege in den Händen von muslimischen Partnern. Das 1887 gegründete Unternehmen, das auch Fertigungsstätten in Frankreich, Dubai, Indien, China und Ungarn unterhält, gilt als Spezialist für Aufzugseile. Gustav Wolf beschäftig zirka 800 Mitarbeiter. Die Bauherren des Makkah Royal Clock Tower Hotels suchten erprobte und innovative Technik und wurden in Gütersloh fündig.

Der Hotelgigant, mit dessen Bau 2004 begonnen wurde, thront über dem höchsten Heiligtum der islamischen Welt, der Kaaba. Zu Zeiten des Hadsch, der traditionellen Pilgerfahrt nach Mekka, an der jährlich mehrere Millionen Muslime teilnehmen, beherbergt der Hochhauskomplex 30.000 Menschen.

Die Spezialseile aus Gütersloh, an denen Aufzüge der finnischen Firma Kone hängen, verbergen sich in einem Haus der Superlative. Das hat dem Eigentümer, der Saudi Binladin-Group, die der Vater von Osama bin Laden 1931 gegründet hat, rund 15 Milliarden US-Dollar gekostet hat.

In jede der vier Himmelsrichtungen weist vom Turm des 601 Meter hohen Gebäudes aus eine gigantische Uhr. Alle vier sind der Uhr des Londoner Wahrzeichens Big Ben nachempfunden. Mit 43 Meter Durchmesser sind sie so groß, dass sie noch in acht Kilometern Entfernung gesehen werden können. Die Minutenzeiger sind 3,5 Meter breit, 23 Meter lang – und begehbar.

Das Gebäude hat eine Nutzfläche von einer Millionen Quadratmeter. Es verfügt über 120 Stockwerke und mehr als 800 Suiten.

Das Makkah Royal Clock Tower Hotel wurde 2012 fertiggestellt und war zunächst nach dem deutlich höheren Burj Khalifa in Dubai (828 Meter) das zweithöchste Gebäude der Welt. Inzwischen hat der 632 Meter hohe Shanghai Tower dem Hotel dieses Platz abgenommen.

Die Firma Gustav Wolf sieht in den weltweiten Hochhausboom durchaus interessante Märkte für sich. 2012 wurden insgesamt 66 Hochhäuser mit mehr als 200 Meter Höhe errichtet, das ist die dritthöchste Quote in der Geschichte – Tendenz steigend.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.