Einen Altar und ein Kreuz haben sie alle: Katholiken und Protestanten wollen prüfen, ob sie wegen der Klimakrise und der enorm gestiegenen Energiekosten Kirchen gemeinsam nutzen. - © Andreas Frücht
Einen Altar und ein Kreuz haben sie alle: Katholiken und Protestanten wollen prüfen, ob sie wegen der Klimakrise und der enorm gestiegenen Energiekosten Kirchen gemeinsam nutzen. | © Andreas Frücht

NW Plus Logo Gütersloh Kosten sparen: Katholiken und Protestanten wollen Kirchen gemeinsam nutzen

Die Gütersloher Katholiken schlagen den Protestanten diesen Winter eine gemeinsame Nutzung von Kirchen und Gemeindezentren vor. An einem Ort ist das sogar schon besiegelt.

Ludger Osterkamp

Gütersloh. In der Gütersloher Stadtchronik zählt es zu den bemerkenswertesten Kapiteln: das Simultaneum. 235 Jahre lang, von 1655 bis 1890, nutzen Katholiken und Protestanten die heutige Apostelkirche gemeinsam. Nun bahnt sich ein erneutes Zusammenrücken an: Die beiden Christenkonfessionen überlegen, sich wegen der Klimakrise und explodierender Energiekosten im Winter Gebäude zu teilen. Sowohl Kirchen als auch Gemeindehäuser.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema