Zu den Überlegungen, wie Strom und Gas gespart werden können, gehört auch die komplette Abschaltung der Straßenbeleuchtung täglich zwischen 23 und 5 Uhr. - © Raimund Vornbäumen
Zu den Überlegungen, wie Strom und Gas gespart werden können, gehört auch die komplette Abschaltung der Straßenbeleuchtung täglich zwischen 23 und 5 Uhr. | © Raimund Vornbäumen

NW Plus Logo Gütersloh Energie-Krise: In Gütersloh könnten bald die Lichter ausgehen

Die Wassertemperatur in Gütersloher Bädern soll gesenkt und die Straßenbeleuchtung nachts abgeschaltet werden. Aber hilft das wirklich?

Matthias Gans

Gütersloh. Die Stadt macht sich Gedanken, wie sie angesichts der Krise Energie einsparen kann. Eine Arbeitsgruppe hat Einsparpotenziale für Strom und Gas in der Verwaltung und bei den Tochterunternehmen ermittelt. Betroffen sind davon nicht nur städtische Angestellte, sondern nahezu alle Gütersloher.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema