Die Raupen des Eichenprozessionsspinners kommen auch in Gütersloh vor. - © Themenfoto: Pixabay
Die Raupen des Eichenprozessionsspinners kommen auch in Gütersloh vor. | © Themenfoto: Pixabay

NW Plus Logo Gütersloh Achtung! Giftige Raupe breitet sich in Gütersloh aus

In Gütersloh treiben die Raupen des Eichenprozessionsspinners seit einigen Jahren ihr Unwesen. Wie groß ist das Problem in diesem Jahr und worauf sollte man jetzt besonders achten?

Peter Heidbrink

Gütersloh. Auch in diesem Jahr hat das Problem mit den giftigen Raupen des Eichenprozessionsspinners in Gütersloh weiter zugenommen. „Bis zum 14. Juli, vormittags, wurden in diesem Jahr 1.153 befallene Eichen gemeldet. Im Verhältnis: Vergangenes Jahr wurden bis Ende August 1.021 Eichen gemeldet“, sagt Beate Gahlmann vom Fachbereich Umweltschutz der Stadt Gütersloh. Damit ist schon jetzt – Mitte Juli – ein neues Hoch erreicht. Denn: 2019 waren der Stadt 65 befallene Eichen gemeldet worden, 2020 knapp 600. „Es werden in diesem Jahr noch weitere Fälle dazukommen – es ist ja erst Mitte Juli“, sagt sie.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema