Nach den Worten von Bundeswirtschaftsminister ist Gas ab jetzt ein knappes Gut in Deutschland. Noch ist die Versorgungssicherheit aber gewährleistet. - © dpa
Nach den Worten von Bundeswirtschaftsminister ist Gas ab jetzt ein knappes Gut in Deutschland. Noch ist die Versorgungssicherheit aber gewährleistet. | © dpa

NW Plus Logo Gütersloh Alarmstufe beim Gas: Unternehmen aus Kreis Gütersloh sind besorgt

Wirtschaftsminister Robert Habeck hat die Alarmstufe des Notfallplans Gas ausgerufen. Heimische Verbände, Unternehmen und die Stadtwerke ordnen die Lage ein.

Max Maschmann

Gütersloh. "Gas ist von nun an ein knappes Gut in Deutschland", sagte Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) am Donnerstag, noch sei die Versorgungssicherheit aber gewährleistet. Vor dem Hintergrund der deutlich verringerten Gaslieferungen aus Russland hat die Bundesregierung jetzt die Alarmstufe des Notfallplans Gas ausgerufen. Es ist die zweite von drei möglichen Stufen, die höchste wäre die Notfallstufe. Laut Plan liegt eine Störung der Gasversorgung oder eine außergewöhnlich hohe Nachfrage nach Gas vor, die zu einer erheblichen Verschlechterung der Versorgungslage führt. Der Markt ist jedoch noch in der Lage, die Störung oder Nachfrage zu bewältigen. Auch im Kreis Gütersloh verfolgt man die neuen Entwicklungen genau.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema