Betreuerin Manuela Niemann (r.) wünscht Amelie Henke viel Glück für ihren Start in Berlin bei den Special Olympics. Links freut sich Gruppenleiterin Patricia Haase. - © Andreas Frücht
Betreuerin Manuela Niemann (r.) wünscht Amelie Henke viel Glück für ihren Start in Berlin bei den Special Olympics. Links freut sich Gruppenleiterin Patricia Haase. | © Andreas Frücht

NW Plus Logo Gütersloh Gütersloher Team schwimmt bei den Special Olympics - mit Medaillenhoffnung

4.500 Sportler gehen bei dem weltweit größten Sportevent für Menschen mit geistiger Behinderung und Mehrfachbehinderung an den Start - darunter auch einige aus Gütersloh. Ein 25-Jähriger gilt dabei als absolute Medaillenhoffnung.

Anja Hustert

Gütersloh. "Los Steffi, zieh! Bis zum Schluss! Auch die Beine!" Dirk Harthun beugt sich über den Startblock am 50-Meter-Becken des Gütersloher Nordbades und sieht zu, wie die Schwimmerin trotz seiner Anfeuerungsrufe kurz vor Erreichen des Beckenrandes abstoppt. Stefanie Reker schiebt die dunkle Schwimmbrille auf die blaue Badekappe, blickt nach oben und reckt einen Daumen aus dem Wasser. "50 Meter sind ganz schön lang", findet sie.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema