Gütersloher Händler haben erklärt, wie sie mit Beratungsklau in ihren Geschäften umgehen. - © Andreas Frücht
Gütersloher Händler haben erklärt, wie sie mit Beratungsklau in ihren Geschäften umgehen. | © Andreas Frücht

NW Plus Logo Gütersloh Wie Gütersloher Einzelhändler mit Beratungsklau in ihren Geschäften umgehen

Wenn Kunden sich beraten lassen, das Produkt aber im Netz kaufen, ist das für Händler ärgerlich. Heimische Anbieter erzählen, wie sie darauf reagieren.

Max Maschmann

Gütersloh. Ein Einzelhändler in Düsseldorf hat zuletzt drakonische Maßnahmen ergriffen: Kunden, die sich ausführlich bei "Ranzenfee & Koffertroll" beraten lassen, um dann ihr Handy zu zücken und beim vermeintlich günstigeren Online-Anbieter einzukaufen, werden künftig vor die Tür gesetzt und erhalten Hausverbot. Showrooming oder Beratungsklau nennt sich dieses Phänomen, das den stationären Handel immer mal wieder beschäftigt - so auch in Gütersloh. Das hat eine Umfrage der "NW" ergeben. Geht es nach dem Sprecher der Gütersloher Einzelhändler, hat das Thema inzwischen an Brisanz verloren...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG