Das städtische Wohnheim am Fuchsweg 23. Das Haus bietet Platz für 20 Personen. Wer hier als Flüchtling oder Obdachloser einen Wohnraum zugeteilt bekommt, ist im Vorfeld auffällig geworden. Ein Sicherheitsdienst regelt rund um die Uhr das Zusammenleben der Bewohner und sorgt für Ordnung. - © Andreas Frücht
Das städtische Wohnheim am Fuchsweg 23. Das Haus bietet Platz für 20 Personen. Wer hier als Flüchtling oder Obdachloser einen Wohnraum zugeteilt bekommt, ist im Vorfeld auffällig geworden. Ein Sicherheitsdienst regelt rund um die Uhr das Zusammenleben der Bewohner und sorgt für Ordnung. | © Andreas Frücht

NW Plus Logo Gütersloh Nach großem Brand: Wohnheim am Fuchsweg in Gütersloh wieder bewohnbar

Nach einem Brand im März 2021 ist die städtische Unterkunft zwischen Avenwedde und Friedrichsdorf unbewohnbar. Die Anwohner hoffen auf einen kompletten Neubeginn nach der Renovierung des Gebäudes, aber die Stadt sieht keine Alternative.

Jeanette Salzmann

Gütersloh. „Aktuell befindet sich das Gebäude in den letzten Zügen der Sanierung. Die Fertigstellung steht bevor“. Mit diesen Sätzen hat die Stadtverwaltung in der vergangenen Woche die Anwohner des Fuchswegs/Alter Schützenplatz in einem Schreiben informiert.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema