Ein weitreichendes Urteil des BGH hatte vielen Bankkunden im Frühjahr 2021 Hoffnung auf Rückerstattung ihrer Gebühren gemacht. - © picture alliance / dpa
Ein weitreichendes Urteil des BGH hatte vielen Bankkunden im Frühjahr 2021 Hoffnung auf Rückerstattung ihrer Gebühren gemacht. | © picture alliance / dpa
NW Plus Logo Gütersloh

Kunden konnten Gebühren zurückverlangen: Was das für die Banken bedeutete

Ein weitreichendes Urteil des Bundesgerichtshofs hatte zuletzt Folgen für Banken und deren Kunden. Bei der Höhe der Rückerstattung bleiben die Institute vage.

Max Maschmann

Gütersloh. Die Aufregung im Frühjahr war groß: Nach einem folgenreichen Urteil des Bundesgerichtshofs in einem Verfahren gegen die Postbank hatte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht befürchtet, dass dadurch im schlimmsten Fall Kosten von bis zu drei Milliarden Euro auf die Finanzbranche zukommen könnten. Laut den Richtern in Karlsruhe dürfen Banken ihre Gebühren nicht einfach erhöhen, indem sie ihre Kunden nur darüber informieren und ihnen eine zweimonatige Widerspruchsfrist einräumen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG