Aktuell sind noch mehr als 2.800 Menschen im Kreis Gütersloh mit dem Coronavirus infiziert. - © Pixabay
Aktuell sind noch mehr als 2.800 Menschen im Kreis Gütersloh mit dem Coronavirus infiziert. | © Pixabay
NW Plus Logo Gütersloh

Inzidenz über 380: Kreis Gütersloh braucht für Corona-Kampf mehr Leute

Die Situation spitzt sich vor allem wegen der Omikron-Variante zu. Das vorhandene Personal im Kreis Gütersloh reicht nicht mehr aus. Vor allem für die Kontaktverfolgung.

Ludger Osterkamp

Gütersloh. Schon jetzt setzt die Gütersloher Kreisverwaltung für das Stemmen des Corona-Managements viel Personal ein. Das reicht aber nicht. Weil sich die Pandemie wegen Omikron zuspitze, will der Kreis kurzfristig 49,5 weitere Stellen einrichten, befristet bis Jahresende. Die Fraktionen im Gesundheitsausschuss des Kreistages sollen die Stellenausweitung in ihrer nächsten Sitzung Anfang Februar genehmigen. Der Kreis veranschlagt dafür rund 2,5 Millionen Euro. „Voraussichtlich ausgeglichen“ würden diese Kosten über das Covid-19-Isolierungsgesetz...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG