Die Coronakrise kostet viel Geld. - © picture alliance / Zoonar
Die Coronakrise kostet viel Geld. | © picture alliance / Zoonar

NW Plus Logo Gütersloh Höhere Steuern in Gütersloh geplant - was das für Mieter bedeuten könnte

Die Fraktionen äußern sich unterschiedlich zu den Plänen der Kämmerin. Eine klare Mehrheit für oder gegen eine Anhebung ist noch nicht erkennbar.

Rainer Holzkamp

Gütersloh. Wenige Tage vor der Entscheidung im Rat zeichnet sich noch keine Mehrheit für die geplante Anhebung der Steuern zum 1. Januar 2022 ab. Grüne, SPD, BfGT und AfD schwanken noch, tendieren aber wohl eher in Richtung Zustimmung. Hingegen haben sich mit CDU und FDP zwei Fraktionen bereits klar gegen erhöhte Sätze ausgesprochen, wie eine Umfrage ergab.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema