Impfhelferinnen und Impfhelfer unterstützen den Kreis Gütersloh bei der Mammut-Aufgabe, den Piks gegen Corona zu verteilen. - © Andreas Frücht
Impfhelferinnen und Impfhelfer unterstützen den Kreis Gütersloh bei der Mammut-Aufgabe, den Piks gegen Corona zu verteilen. | © Andreas Frücht

NW Plus Logo Gütersloh "Laufend Bewerbungen" - das verdienen Impfhelfer im Kreis Gütersloh

Eine Erklärung, warum Mitarbeiter in der Impfstelle jetzt zum Teil weniger verdienen als noch vor einigen Wochen für den gleichen Job im Impfzentrum. Im Kreis Herford übte ein Pfleger Kritik.

Christian Bröder

Gütersloh. Mit der Ausweitung von sechs auf acht Arbeitsstraßen in der Impfstelle an der Marienfelder Straße sind seit dem vergangenen Mittwoch auch mehr Mitarbeiter für den gesamten Impf-Apparat des Kreises Gütersloh tätig. Laut Kreis-Pressesprecher Jan Focken „zwischen 76 und 78 Personen" arbeiten derzeit in der Impfstelle und den mobilen Einheiten der Koordinierenden Covid-Impfeinheit (KoCI). Die Zahl ändere sich laufend, aktuell seien ausreichend Einsatzkräfte vorhanden. „Wir kriegen auch laufend Bewerbungen", teilt Focken mit...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG