Die stau- und unfallträchtige Einmündung Unter den Ulmen/Blessenstätte wird zu einem Minikreisverkehr umgebaut. - © Jens Dünhölter
Die stau- und unfallträchtige Einmündung Unter den Ulmen/Blessenstätte wird zu einem Minikreisverkehr umgebaut. | © Jens Dünhölter
NW Plus Logo Gütersloh

Minikreisel an der Blessenstätte in Gütersloh soll bis zum Sommer entstehen

Die Grünen finden für geplante Durchfahrtsbeschränkungen am Südtor keine Mehrheit.

Rainer Holzkamp

Gütersloh. Nächster Verkehrsversuch rund ums Südtor der Innenstadt: Bis zu den Sommerferien im kommenden Jahr soll an der Einmündung Blessenstätte/Unter den Ulmen ein Minikreisverkehr eingerichtet werden. Die Hoffnung ist, damit vor allem die Verkehrssicherheit für Radfahrer und Fußgänger zu erhöhen, nachdem sich die Einmündung seit einiger Zeit zum Unfallschwerpunkt entwickelt hatte. Die für den Umbau erforderlichen Haushaltsmittel sollen nach Angaben von Tiefbauamtschef Alfons Buske noch rechtzeitig vor der Verabschiedung im Haushalt 2022 bereitgestellt werden...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG