Immer wieder treiben Vandalen im Wapelbad ihr Unwesen: „Bademeister" Matthias Markstedt, hier nach dem letzten Vorfall im Oktober, freut sich nun über einen Erfolg der Polizei. - © Christian Bröder
Immer wieder treiben Vandalen im Wapelbad ihr Unwesen: „Bademeister" Matthias Markstedt, hier nach dem letzten Vorfall im Oktober, freut sich nun über einen Erfolg der Polizei. | © Christian Bröder
NW Plus Logo Gütersloh

Polizei erwischt Randalierer im Gütersloher Wapelbad auf frischer Tat

Die 16- und 17-jährigen Männer brechen Schuppen auf, treten Türen ein und entzünden ein Lagerfeuer. Eine Anwohnerin alarmiert die Polizei, Anzeige wird gestellt. Das Naherholungsziel ist jetzt aber erst einmal geschlossen.

Christian Bröder

Gütersloh.Oft genug sind Störenfriede und Krawallmacher nach illegalen nächtlichen Besuchen im Wapelbad in der Vergangenheit unerkannt entkommen. Doch diesmal nicht. Die Gütersloher Kreispolizeibehörde hat Samstagnacht eine Gruppe Jugendlicher auf frischer Tat erwischt. Die jungen Männer hatten randaliert, Schuppentüren eingetreten, ein Holzlager aufgebrochen und ein großes Lagerfeuer entzündet. Ihr Pech: Einer aufmerksamen Anwohnerin fielen die Flammen auf, sie alarmierte gegen 22.30 Uhr die Polizei...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG