Noch steht nicht ganz fest, ab wann 3G in Bussen und Bahnen gilt. Die Bundesregierung geht von Mittwoch aus. - © Symbolfoto/picture alliance
Noch steht nicht ganz fest, ab wann 3G in Bussen und Bahnen gilt. Die Bundesregierung geht von Mittwoch aus. | © Symbolfoto/picture alliance

3G-Kontrollen in Bus und Bahn unmöglich? "Das ist purer Aktionismus"

Bus- und Bahnfahren wird wohl schon in Kürze aufwendiger: Mitfahren darf nur, wer geimpft, genesen oder getestet ist. Wer soll das alles kontrollieren, fragt unser Autor und findet deutliche Worte.

Heiko Kaiser

Kreis Gütersloh. Die 3-G-Regel im Personennahverkehr ist purer Aktionismus. Wenn zwei Jahre Erfahrung mit der Corona-Pandemie eines gezeigt haben, dann vor allem das: Regeln müssen kontrolliert werden. Und weil diese Kontrollen im Personennahverkehr eben nicht möglich sind, ohne den geregelten Betriebsablauf zu sprengen, wird die Wirkung verpuffen. Es ist nur schwer vorstellbar, dass sich Ungeimpfte testen lassen und dafür bezahlen, wenn sie einerseits wissen, dass es nicht dem eigenen Schutz dient und darüber hinaus nicht kontrolliert wird...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG