Die zweite Welle wütete um den Jahreswechsel 2020/2021 in den Gütersloher Pflegeheimen und hatte dort dramatische Konsequenzen. Das soll sich nun nicht mehr wiederholen. - © Picture Alliance
Die zweite Welle wütete um den Jahreswechsel 2020/2021 in den Gütersloher Pflegeheimen und hatte dort dramatische Konsequenzen. Das soll sich nun nicht mehr wiederholen. | © Picture Alliance

NW Plus Logo Gütersloh So wird in Gütersloher Altenheimen gegen die aktuelle Corona-Welle gekämpft

Booster-Impfung, Tests und Masken: Was für Maßnahmen bei der Corona-Prävention in Senioreneinrichtungen getroffen werden, wie die Drittimpfungen laufen und vor welche Probleme das Pflege-Personal gestellt wird. Auch die Organisation von Besuchen ist eine große Herausforderung.

Christian Bröder

Gütersloh. Während in Deutschland die Corona-Zahlen weiter steigen, stecken die Seniorenheime in Gütersloh mitten in den Auffrischungsimpfungen und im Kampf gegen die vierte Welle. Lange wütete das Virus in Alten- und Pflegeeinrichtungen besonders schlimm, bundesweit sind im Herbst und Winter 2020 tausende Menschen gestorben. Und nun? Wie gut sind die heimischen Heime gewappnet? Welche Maßnahmen ergreifen sie, wie weit sind sie mit den Booster-Impfungen und was für Befürchtungen werden geäußert? Ein Stimmungsbild.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema