Impfkontrolle, Terminvergabe, Abstand und Masken - Sprecher Rainer Schorcht kritisiert, dass der Gütersloher Einzelhandel zwischenzeitlich zu viele Kontrollen ausüben musste. Dadurch schwinde das Einkaufserlebnis der Kunden. - © Andreas Frücht
Impfkontrolle, Terminvergabe, Abstand und Masken - Sprecher Rainer Schorcht kritisiert, dass der Gütersloher Einzelhandel zwischenzeitlich zu viele Kontrollen ausüben musste. Dadurch schwinde das Einkaufserlebnis der Kunden. | © Andreas Frücht
NW Plus Logo Gütersloh

Handel fürchtet sich vor erneutem Lockdown: "Corona ist die Pest unserer Zeit"

Seit fast zwei Jahren leidet der Gütersloher Einzelhandel unter den Folgen der Coronakrise. Sprecher Rainer Schorcht zieht im Interview eine Zwischenbilanz. Die finanzielle Lage bei den Händlern ist angespannt. Die Preise könnten sich in der Vorweihnachtszeit erhöhen.

Christian Geisler

Herr Rainer Schorcht, wie geht es dem Einzelhandel in Gütersloh? Rainer Schorcht: Man mag es kaum glauben, aber der Einzelhandel in Gütersloh ist weitaus besser unterwegs als in anderen Teilen Deutschlands. Das liegt daran, dass wir relativ viele inhabergeführte Fachgeschäfte aufweisen. Das kann man auch daran festmachen, dass wir eine vernünftige Stadtverwaltung haben und viele verschiedene Berufe im Rat vertreten sind. Hinzu kommt, dass Bielefeld mit seinen zahlreichen Verkehrsexperimenten dafür sorgt, dass aktuell niemand mehr den Aufwand auf sich nehmen möchte, um dort einkaufen zu gehen...

Jetzt weiterlesen?

unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG