Die Behörde hatte für die sportgerichtliche Aufarbeitung des brisanten Falls zwei Beamte abgestellt. - © Uwe Casper
Die Behörde hatte für die sportgerichtliche Aufarbeitung des brisanten Falls zwei Beamte abgestellt. | © Uwe Casper
NW Plus Logo Gütersloh

Torwart krankenhausreif geprügelt: Urteil gegen FC Inter rechtskräftig

Eine zehntägige Einspruchsfrist hat der FC Inter Gütersloh verstreichen lassen und keine Rechtsmittel gegen das Urteil eingelegt.

Christian Bröder

Gütersloh. Der sportgerichtliche Prozess gegen Fußballer des FC Inter Gütersloh und den Verein selber ist abgeschlossen. Demnach hat der Verein die in der Nacht von Montag auf Dienstag auslaufende zehntägige Einspruchsfrist gegen das Urteil verstreichen lassen. „Keiner der beteiligten Vereine hat Rechtsmittel eingelegt, so dass das Urteil damit rechtskräftig ist", bestätigte André Landherr (44), Vorsitzender des Sportgerichts, am Mittwoch gegenüber der NW. FC Inter darf bis Sommer 2022 nicht mehr am Spielbetrieb teilnehmen ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG