NW Plus Logo Kreis Gütersloh

15 Tote in vier Wochen - so ist die Corona-Lage auf den Intensivstationen

Obwohl die Inzidenz sinkt, starben im September im Kreis Gütersloh mehr Menschen als in den 14 Wochen zuvor. Vorerkrankungen und Alter werden fast nebensächlich.

Uwe Pollmeier

Kreis Gütersloh. Den ersten Todesfall im Zusammenhang mit Corona vermeldete der Kreis Gütersloh am 24. März vergangenen Jahres. Durch die ersten drei Wellen stieg die Zahl bis zum 18. Mai diesen Jahres auf 307 Personen. In den darauf folgenden dreieinhalb Monaten kamen 13 Tote hinzu. Die Lage entspannte sich und die steigende Impfquote beruhigte. Umso mehr fällt der plötzliche Anstieg im September auf. Innerhalb eines Monats starben im Kreis Gütersloh 15 Menschen, obwohl die Inzidenz fällt.  „Wir haben mittlerweile zwar weniger Patienten, dafür aber mehr schwer erkrankte", sagt Dr...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG